Als erstes Kino in Bayern: In Erlangen wird geöffnet

Novemberhilfen, Anlaufhilfe I, Anlaufhilfe II – die Unterstützung, die seitens der Bundesregierung seit Beginn der Pandemie in Kinos und Filmhäuser fließt, ändert von Lockdown zu Lockdown ihren Namen, erfüllt aber den Zweck und greift den gebeutelten Filmhäusern ein wenig unter die Arme. Zuletzt mit 12 Millionen Euro, die sind aktuell noch bis Ende Juni gewährleistet. Wenn es bis dahin keine weiteren Entwurf gibt, ist danach Schluss – es wäre also an der Zeit, dass die Kulturbetriebe bald wieder auf eigenen Füßen stehen können.