Am 15. Mai im Opernhaus: Der Nürnberger Menschenrechtspreis

Am Sonntag, den 15. Mai wird der Nürnberger Menschenrechtspreis verliehen – diesmal an Sayragul Sauytbay, die sich für ethnische Minderheiten in der chinesischen Provinz Xingijang einsetzt. Auch interessierte Bürger können bei der Veranstaltung im Opernhaus dabei sein – sie brauchen allerdings eine der kostenlosen Einlasskarten! Diese können ab sofort beim Menschenrechtsbüro bestellt werden. Seit 1995 wird die Auszeichnung alle 2 Jahre an Personen vergeben, die sich für die Wahrung der Menschenrechte einsetzen. Die Verleihung an Sauytbay wurde pandemiebedingt auf dieses Jahr verschoben.