Angespannte Lage am Wohnungsmarkt

Pünktlich zum Semesterstart ist die Lage auf dem deutschen Wohnungsmarkt angespannt. Das hat eine Umfrage des Moses Mendelsohn Instituts ergeben. Eine Analyse von 93 Hochschulstätten mit rund 5000 Studierenden zeigt, dass die Preise im Vergleich zum Vorjahr in einigen Städten deutlich gestiegen sind. Auch in Nürnberg. Die Noris belegt in der Erhebung den 20ten Platz und schneidet damit entsprechend schlecht ab. Traurige Spitzenreiter sind die Städte München und Hamburg. Die Werte ergeben sich aus mehreren Kriterien wie Kosten, Studierenden-Zahl oder Attraktivtität der Stadt. (Schlusslicht des Rankings bildet Cottbus.)