Anklage gegen mutmaßliche Steinewerfer von Erlangen

Im Juli hatte die Polizei bekannt gegeben, dass die mutmaßlichen Steinewerfer von Erlangen gefasst sind. Jetzt hat die Staatsanwaltschaft Anklage gegen einen 16- und einen 19-Jährigen erhoben. Sollte die Jugendkammer die Anklage zulassen, müssen die beiden sich unter anderem wegen versuchten Mordes in sechs Fällen verantworten. Im Mai diesen Jahres sollen die Angeschuldigten von mehreren Autobahnbrücken Pflastersteine und Euro-Paletten geworfen haben. Den Ermittlungen zufolge sei es nur dem Zufall zu verdanken, dass es nicht zu schweren Unfällen kam.