Arbeitslosenzahl in der Metropolregion sinkt

Die Zahl der Arbeitslosen in Mittelfranken geht weiter zurück. In Nürnberg ist die Arbeitslosenquote im Mai um 0,1 Prozentpunkte auf nun 5,2 Prozent gesunken. Auch für die Nachbarstädte meldet die Bundesagentur für Arbeit eine positive Entwicklung: In Fürth waren zuletzt noch 4,6 Prozent der erwerbsfähigen Personen arbeitslos, in Erlangen sogar nur 3,4 Prozent. Damit hat sich die Lage auf dem Arbeitsmarkt im Vergleich zum Mai 2021 deutlich verbessert. Auch die Nachfrage der bayerischen Unternehmen nach Arbeitskräften ist größer als im Vorjahr.