Arbeitslosenzahlen: Mittelfranken bleibt Schlusslicht in Bayern

Die Arbeitslosigkeit in der Region folgt dem bayernweiten Trend und schrumpft immer weiter.  Der Bezirk Mittelfranken hatte im August eine Arbeitslosenquote von 4,2 Prozent, das ist ein Minus von 0,3 Prozentpunkten im Vergleich zum Vorjahr. Insgesamt waren 41.500 Menschen ohne Job. Im Vergleich der bayerischen Regionen bleibt Mittelfranken zwar Schlusslicht, setzt seine Aufholjagd aber fort. Dabei haben die Landkreise Neustadt/Aisch – Bad Windsheim und Erlangen-Höchstadt mit jeweils 2,3 Prozent die niedrigste Arbeitslosigkeit, Nürnberg schneidet deutlich schlechter ab und bleibt trotz der Verbesserung mit 6,5 Prozent Schlusslicht.