Aufarbeitung der Vorwürfe um Auhof: Behindertenhilfe der Rummelsberger Diakonie setzt sich ein

Die Behindertenhilfe der Rummelsberger Diakonie arbeitet an der Aufarbeitung der Vorwürfe rund um die Einrichtung Auhof. Die Verantwortlichen haben von Wissenschaftlern prüfen lassen, dass es in der Behinderteneinrichtung Auhof zwischen 1945 und 1995 zu Formen von Gewalt und einer verwerflichen Gabe von Medikamenten an Bewohner:innen kam. Die Ergebnisse sind im Buch „Es sollte alles besser werden“ zusammengefasst. Es soll auch den Opfern von damals die Anerkennung und Hilfe für Schadensersatz erleichtern.