Aus Liebe zur Schiffahrt: Das Bayerisches Marinemuseum Nürnberg

Frisches Wasser um die Knöchel, die salzige Meeresluft in den Lungen: Für viele die Traumvorstellung von Urlaub. Doch für andere bedeutet die See nicht nur Erholung, sondern auch harte Arbeit. Etwa 17.000 Soldaten sind aktuell Teil der Deutschen Marine. Unter anderem auf Kriegs- und Hilfsschiffen verrichten sie ihren Dienst. Genau um diese in Miniatur-Format dreht sich das Bayerische Marinemuseum. Vor fünf Jahren wurde es in Nürnberg eröffnet. Dahinter steckt ein Mann, dem die Sehnsucht nach der See in die Wiege gelegt wurde.