Aus neun mach drei: Standortauswahl für ICE-Werk schreitet voran

Die Standortsuche für das neue ICE-Werk im Raum Nürnberg geht in die nächste Runde. Heute Mittag gab die Deutsche Bahn bekannt, dass ab sofort nur noch drei Standorte für das Projekt zur Auswahl stehen. Neben dem Gelände der ehemaligen Heeresmunitionsanstalt in Feucht und einem Gebiet südlich der MUNA, ist auch noch der Standort Allersberg/Pyrbaum/Roth im Rennen. Der im Vorfeld sehr umstrittene Standort in Altenfurt/Fischbach kommt unter anderem aus betrieblichen und technischen Gründen nicht in Frage. Bis zum Ende des Jahres werden die verbliebenen drei Kandidaten nun auf ihre Tauglichkeit untersucht. Laut DB soll der endgültige Ort des ICE-Werkes im Frühjahr 2022 bekanntgegeben werden.