Autobahn A6 wird ausgebaut

Die A6 zwischen den Autobahnkreuzen Nürnberg-Süd und Nürnberg-Ost wird ausgebaut, das versprach der Bayerische Verkehrsminister Joachim Herrmann am Mittwoch auf einer Pressekonferenz zu den Straßenbauvorhaben 2015. Die Strecke von der Landesgrenze Baden-Württemberg bis zum Autobahnkreuz Nürnberg-Ost ist bekannt für Staus. Um die Situation zu verbessern sollen knapp sechs Kilometer der Autobahn, von ursprünglich vier, auf sechs Spuren erweitert werden. Die Kosten dafür belaufen sich auf 63 Millionen Euro.