Automobilzulieferer Leonie korrigiert Umsatzprognose!

Der fränkische Autozulieferer Leonie korrigiert seine Umsatzprognose für 2022 nach unten. Grund seien die wirtschaftlichen Auswirkungen des Ukraine-Krieges. Die Leonie AG erwartet unter anderem Umsatzeinbußen und einen niedrigeren Bruttogewinn. Der Autozulieferer unterhält zwei Werke in der Ukraine, die bereits zu Kriegsbeginn die Produktion einstellten. Der Vorstand prüfe jetzt verschiedene Maßnahmen, wie zum Beispiel eine Duplizierung der Produktionsvolumina um die Ausfälle zu kompensieren, erklärt die Geschäftsführung.