Autozulieferer Leoni erwartet leicht sinkende Umsätze

Leoni stellt sich für 2016 auf leicht sinkende Umsätze ein. Mit rund 4,4 Milliarden Euro werden die Erlöse im laufenden Jahr voraussichtlich rund 100 Millionen Euro unter dem Niveau von 2015 liegen. Das hat der Autozulieferer heute mitgeteilt. Der Vorsteuergewinn wird um etwa 50 Millionen Euro sinken. Gründe sind laut Leoni unter anderem die schwächere Konjunktur und hausgemachte Probleme in der Bordnetz-Sparte. Hier muss das Unternehmen in eine Umstrukturierung investieren, die wohl auch Stellenstreichungen mit sich bringen wird.