Barracudas Nürnberg: Letzter Spieltag in der Saison

Während die Hitze viele Menschen zum Plantschen und Sonnen in das Freibad zieht, waren die Nürnberger Wasserballer am vergangenen Wochenende nochmal sportlich gefordert. Die Barracudas haben ihre letzten beiden Saisonspiele in der zweiten Bundesliga-Süd im Clubbad am Valznerweiher ausgetragen. Trotz einer Niederlage gegen München am Sonntag herrschte nach dem Abpfiff aber trotzdem Zufriedenheit im Becken.  

Premiere am Wochenende: Barracudas erstmals im Freibad

Normalerweise richten die Nürnberg Barracudas ihre Ligaspiele im Hallenbad aus. Am Wochenende gibt es dann eine Premiere: Zum ersten Mal in dieser Saison spielen die Nürnberg Wasserballer im Freibad. Das lockt viele Zuschauer an, auch solche, die noch nicht so viel in Berührung mit dem Sport gekommen sind. Sehr zur Freude von den Spielern und Verantwortlichen:

Trainer Zoran Milenkovic: Fast alle Freibadbesucher haben beim Spiel zugeschaut, was natürlich eine super Werbung für den Sport ist

Ganz zufrieden ist er aber nicht: Am letzten Spieltag in dieser Saison müssen die Nürnberger mit 11 zu 14 eine knappe Niederlage gegen den Tabellenzweiten München hinnehmen. Trotz des Ausfalls von Kapitän und Torhüter Matthias Reichel, der durch einen Feldspieler ersetzt werden musste, wäre wohl mehr drin gewesen. Der Beginn war mau, in der zweiten Halbzeit ist es besser geworden, in einen Sieg konnten es die Barracudas allerdings nicht umwandeln. Für die Mittelfranken, die erst in dieser Saison aufgestiegen sind und das jüngste Team in Liga zwei haben, waren die Vorzeichen vor der Saison alles andere als einfach: Die Mannschaft wusste nicht, wo sie steht, es ist eine komplett neu aufgebaute Mannschaft mit Spielern ab dem Jahrgang 1971.

Barracudas belegen Platz 4 in der Tabelle

Am Ende belegen die Nürnberg Barracudas Platz vier in der Tabelle der zweiten Bundesliga-Süd mit sieben Siegen, zwei Unentschieden und sieben Niederlagen. Dabei wurde sogar Meister und Aufstiegsaspirant Cannstatt geschlagen, was für die gesamte Mannschaft eine super Leistung ist. Bis zu den Sommerferien ist jetzt erstmal Pause, bevor die Vorbereitung auf die neue Saison beginnt. In der die Barracudas angreifen und vorne mitspielen wollen. Das Ziel: Top 3 oder vielleicht sogar Top 2!