Basketball-Spielbetrieb eingestellt: Auch die Falcons spüren die Konsequenzen

Die Basketball-Saison in der zweiten Bundesliga ist seit gestern offiziell beendet. Das vorzeitige Aus hat für alle Vereine weitreichende Folgen. Auch die Nürnberg Falcons spüren die wirtschaftlichen Konsequenzen und arbeiten an Lösungen. Nach vier Jahren in der zweithöchsten deutschen Spielklasse stehen die Falken vor einer ganz neuen Herausforderung. Geschäftsführer Ralph Junge steht Rede und Antwort.