Bau des Burgbergtunnels geht voran

Der viergleisige Ausbau der Bahnstrecke zwischen Erlangen und Bamberg kommt voran: Gestern wurde dafür die zweite Röhre des Erlanger Burgbergtunnels angeschlagen. Der zweite Tunnel soll die Vorraussetzung für zusätzliche Güterzüge und einen schnellen Fernverkehr schaffen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis 2018, der Kostenpunkt liegt bei knapp 16 Mio. Euro. Die neue Bahnverbindung ermöglicht eine Reisezeit von München nach Berlin in etwa 4 Stunden.