Bayerischer Igel in Gefahr

Der bayerische Igel ist in Gefahr. Die stacheligen Kerlchen stehen aktuell auf der Vorwarnliste seltener Säugetiere des Bayerischen Landesamts für Umwelt. Durch den Einsatz von Chemie in der Agrarlandschaft und den Rückgang von Insekten sind die Bestände gefährdet. Den Igeln fehlt es nicht nur an Nahrung, sondern auch an geeigneten Rückzugsmöglichkeiten wie Hecken- und Randgehölz. Zudem gehört er zu den am häufigsten überfahreren Säugetiern in Bayern. Hausbesitzer sind dazu aufgerufen ihre Gärten Igelfreundlich zu gestalten, um dem Nützling Lebensraum und Nahrung zu bieten.