Betrugsanrufe in Mittelfranken häufen sich

Die Betrugsanrufe in Mittelfranken nehmen wieder zu. Am Telefon geben sich die Täter vermehrt als falsche Polizisten aus, um an die Beute der Opfer, meist Seniorinnen und Senioren, zu kommen. Durch vermeintlich aufklärende Gespräche gewinnen die Täter das Vertrauen der Seniorinnen und Senioren, damit diese ihnen wertvolle Gegenstände wie Schmuck oder Goldbarren aber auch höhere Geldbeträge aushändigen. Im vergangenen Jahr haben Betrüger so alleine in Mittelfranken 1,2 Millionen Euro erbeutet. Die Polizei geht davon aus, dass dieser Wert 2021 noch übertroffen wird.