Bilanz des Deutschen Wetterdiensts: Durchschnittstemperatur steigt weiter an

Das Wetter wird überall auf der Welt extremer. Das geht aus der Bilanz des Deutschen Wetterdiensts für das Jahr 2021 hervor. Die Durchschnittstemperatur ist auch im vergangenen Jahr deutlich gestiegen und lag demnach mit 9,2 Grad um knapp ein Grad über dem Wert der Referenzperiode 1961 bis 1990. Es ist das elfte zu warme Jahr in Folge.