Bilanz Verkehrssicherheitsprogramm: Deutlich weniger Verkehrstote

Deutlich weniger Verkehrstote im Freistaat – so die Bilanz des Verkehrssicherheitsprogramms, die Innenminister Joachim Herrmann jetzt gezogen hat. Im Jahr 2011 waren 780 Menschen tödlich verunglückt. Daraufhin wurde das Programm „Bayern mobil – sicher ans Ziel“ initiiert. Der Wunsch: Die Zahl der Verkehrstoten bis heute auf unter 550 zu senken. Das ist gelungen – nicht zuletzt weil der Freistaat in den vergangenen Jahren 440 Millionen Euro investiert hat, um viele riskante Stellen verkehrssicher um- und auszubauen. Für Anfang nächsten Jahres hat Herrmann ein neues Programm angekündigt.