Bilanz zur laufenden Zecken-Saison gezogen

Das bayerische Gesundheitsministerium hat in der laufenden Zecken-Saison eine erste Bilanz gezogen! Demnach wurden im Freistaat bisher 10 FSME-Fälle gemeldet. An der ebenfalls durch Zecken übertragbaren Borreliose sind bereits rund 470 Menschen erkrankt – die meisten in Ober- und Niederbayern und in Mittelfranken. Ministerin Melanie Huml rät deshalb noch einmal eindringlich zu entsprechenden Maßnahmen. Vor FSME schützt eine Impfung. Borreliose kann bei frühzeitiger Erkennung mit Antibiotika behandelt werden.