Bildungspolitische Rolle rückwärts: Nürnberger Schüler und Lehrer begrüßen Comeback des neunjährigen Gymnasiums

Ein ganz besonderes Osterei hat die bayerische Staatsregierung den Schülern und Lehrern zum Ferienbeginn ins Nest gelegt: Ein Jahr mehr Schulzeit für alle, die Abitur machen wollen. Die Diskussion um das verkürzte „G8“ hatte seit seiner Einführung vor 12 Jahren eigentlich nie aufgehört, doch die Bildungspolitiker der CSU hatten bis zuletzt konsequent am kürzeren Modell festgehalten. Deshalb kam diese bildungspolitische Rolle rückwärts für viele genauso überraschend wie erhofft.