Blindenführung bei Körperwelten

Die Mona Lisa, die sixtinische Kapelle oder van Gogh Sonnenblumen. Kunstwerke, die bleibenden Eindruck hinterlassen. Liebhaber bezeichnen den Anblick als erfüllendes Erlebnis. Doch was ist, wenn man nicht sehen kann? Blinde oder Sehbehinderte bleiben dann außen vor. Sie können zwar Gegenstände anhand ihrer Form erfühlen, bei Ausstellungsobjekten heißt es aber meistens „Berühren verboten“. Meistens J Denn die Nürnberger Körperwelten bieten gezielte Führungen, so dass auch Sehbehinderte die Ausstellung begreifen können.