Borkenkäfer macht fränkische Wälder unsicher

Der Borkenkäfer macht wieder die fränkischen Wälder unsicher! Der bayerische Forstminister Helmut Brunner warnt – die Plage könnte 2017 besonders schlimm ausfallen. Der milde Herbst habe dafür gesorgt, dass sich die Käfer vielerorts gut vermehren konnten. Befallene Stämme sollten laut Brunner schnell aufgearbeitet und dann entrindet werden. Außerdem hilft es, Baumkronen zu häckseln, denn die Käfer nutzen bereits Äste ab drei Zentimetern Durchmesser als Brutstätte. Mit den Maßnahmen soll eine Massenvermehrung verhindert werden.