Brand auf Siemensgelände: Millionenschaden

Große Aufruhr gestern Abend in Nürnberg. Gegen 18.30 Uhr hatten Anwohner im Süden einen lauten Knall gehört. Kurze Zeit später brannte eine Siemens Lagerhalle lichterloh. Die Berufsfeuerwehr rückte sofort mit einem Großaufgebot an. Das Firmengelände in der Winter-Günther-Straße wurde evakuiert, es befanden sich zu dem Zeitpunkt keine Menschen in der Maschinenhalle. Eine Person musste wegen einer Rauchvergiftung vom Rettungsdienst behandelt werden. Die Löscharbeiten zogen sich noch bis spät in die Nacht. Zum derzeitigen Stand geht man von einem technischen Defekt aus, welcher dann den Brand ausgelöst haben könnte.