Brand in Schwabach: Bewohner mit Zigarette eingeschlafen

Gestern Abend hat es in einem Mehrfamilienhaus in Schwabach gebrannt. Die Feuerwehr wurde gegen 21 Uhr in die Hördler-Torstraße gerufen. Die Einsatzkräfte retteten dort einen Mann aus seiner Wohnung im zweiten Obergeschoss. Er und vier weitere Bewohner des Anwesens wurden in ein Krankenhaus gebracht. Ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude konnte verhindert werden. Die Wohnung brannte allerdings vollständig aus und auch der Dachstuhl des Hauses wurde beschädigt. Die Kriminalpolizei geht nach ersten Ermittlungen davon aus, dass der Bewohner den Brand selbst verursacht hat. Er ist wohl mit einer brennenden Zigarette eingeschlafen und muss sich jetzt wegen des Vorwurfs der fahrlässigen Brandstiftung verantworten.