Branntwein-Areal kann nun abgerissen werden

Bereits im September 2018 wurde der Kaufvertrag für das „Branntwein-Areal“ an der Äußeren Sulzbacher Straße in Nürnberg unterschrieben. Jetzt kann die wbg Unternehmensgruppe mit dem Abbruch der Gebäude oder Tanks sowie mit dem Rückbau zum Beispiel von Gleisen beginnen. Den Startschuss dafür hat heute Stadtoberhaupt Ulrich Maly gegeben. Zuvor waren einige Exponate sichergestellt worden, die die frühere Nutzung des Areals dokumentieren und später in den Neubau integriert werden sollen. Ab 2023 soll auf der Fläche unter anderem geförderter Wohnraum entstehen.