Bündnis Nazi-Stopp kritisiert Nürnberger Stadtspitze

Das Bündnis Nazi-Stopp erwartet von der Stadt Nürnberg mehr Einsatz gegen Rechts! Die meisten Gegendemonstrationen seien von dem Bündnis und seinen Partnern organisiert worden. Jetzt sei die Stadt gefordert – heißt es in einem offenen Brief. Bei der nächsten angemeldeten Nazi-Demo am 18. August soll die Kommune die Gegenproteste alleine auf die Beine stellen. Außerdem wünscht sich das Bündnis, dass Oberbürgermeister Maly dann ebenfalls Flagge gegen Rechts zeigt und sich an dem Protest beteiligt – so wie es sein Fürther Amtskollege regelmäßig tut.