Bürgerbeteiligung bei der StUB: Zweckverband verschickt Briefe

Bürger sollen sich bei der Planung der Stadtumlandbahn einbringen! Der Zweckverband StUB verschickt deshalb in den nächsten Tagen Briefe an zufällig ausgewählte Bürger in Nürnberg, Erlangen und Herzogenaurach. Die sollen dann 14 von insgesamt 33 Plätzen im sogenannten Dialog-Forum einnehmen, das den gesamten Planungs- und Bauprozess der Stadtumlandbahn begleitet. Die restlichen Plätze sind Bürgermeistern sowie Vertretern von Verbänden und Kammern vorbehalten. Durch die Bürgerbeteiligung erhofft sich der Zweckverband eine „unkonventionelle und offene Herangehensweise an die durchaus komplexe Materie.“