Bunker unter Nürnberger Hauptbahnhof soll Museum werden

Der Bunker unter dem Nürnberger Hauptbahnhof, soll dauerhaft geöffnet werden! Das beschloss am Dienstag der Bauausschuss des Stadtrats. Gemeinsam mit dem Verein Nürnberger Felsengänge soll jetzt ein Konzept erarbeitet werden, wie die museale Nutzung aussehen kann. Der Bunker wurde in den siebziger Jahren, während des „Kalten Krieges“ gebaut und bietet im Fall eines Atomkriegs rund 2500 Bürger Schutz.