Club & Kleeblatt unterstützen Betroffene der Ukraine-Krise

Sowohl die Spielvereinigung Greuther Fürth als auch der 1. FC Nürnberg wollen Betroffene der Ukraine-Krise unterstützen. Der Club, der setzt auf eine kurze Ablenkung. Zum Heimspiel gegen den SV Sandhausen lädt der FCN rund 5.000 geflüchtete Personen ein – kostenlos natürlich. Und die SpVgg, die sammelt zusammen mit dem Verein Frankenkonvoi Sachspenden. Am 29. und 30. April können unter anderem Lebensmittel und Babyartikel am Ronhof abgegeben werden. Die bringt der Frankenkonvoi dann nach Polen. Falls Sie spenden möchten: Eine genaue Liste, mit allem, was benötigt wird, finden Sie auf unserer Homepage.