Corona-Krise: Lage noch entspannt, aber das Klinikum Fürth rüstet sich für den Ernstfall

Wasserstandsmeldungen sind in Zeiten der Corona-Krise nichts Ungewöhnliches mehr. Das geht auch der Stadt und dem Klinikum Fürth nicht anders – die haben aber immerhin noch keine dramatische Situation zu vermelden. 25 Corona-Infizierte gibt‘s, Stand heute Mittag, in der Kleeblatt-Stadt – zwei davon sind im Klinikum, so dass man dort noch weit von Kapazitätsproblemen entfernt ist. Dennoch gab es beim heutigen Pressegespräch ungewöhnliche Voraussetzungen.