Dachstuhlbrand im Nürnberger Land

Am Sonntag hat ein Wohnhaus im Nürnberger Land gebrannt. Wieso das Gebäude im Nürnberger Land in Brand geraten war, ist bisher noch unklar. Eine Bewohnerin hatte das Feuer im ersten Stock bemerkt und zunächst versucht, die Flammen selbst zu löschen. Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen aber bereits aus dem Dachstuhl des Gebäudes. Das Einfamilienhaus war stark vermüllt, weswegen die Feuerwehr anfangs Probleme hatte, alle Glutnester zu löschen. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 100.000 Euro.