Das Opernhaus in Nürnberg und seine Interimsstätte: Eine Podiumsdiskussion

Das Sydney Operahouse oder die Elbphilharmonie in Hamburg: Weltweit gibt es Opernhäuser, die nicht nur bloße Spielstätten, sondern aufgrund ihrer Architektur auch regelrechte Touristenmagnete sind. Davon ist das Nürnberger Haus am Richard-Wagner-Platz weit entfernt – und wird es wohl auch bleiben. Denn die ab 2025 geplante Sanierung wird nicht genutzt, um einem architektonischen Wandel zu vollziehen. Die Stadt möchte ihr Opernhaus gerne in alter Optik wieder bespielbar machen und die Bauphase in einer Interimsspielstätte überbrücken. Die war gestern Thema bei einer Podiumsdiskussion…