Das schnelle Gericht: „Bananen Pancakes“

In dieser Ausgabe des schnellen Gerichts gibt es „Bananen Pancakes“. Das Rezept können Sie hier als PDF herunterladen. Außerdem lohnt sich immer ein Blick in unser umfangreiches Rezept-Archiv!

Zutaten:

  • 2 Eier
  • 3 Bananen
  • 150 ml Milch
  • Zitrone Zucker
  • 2 EL Puderzucker
  • Vanillezucker
  • 200 g Mehl
  • Backpulver
  • Zimt
  • Beeren
  • Walnüsse

Zubereitung:

Gebe 200g Mehl, 20g Puderzucker und ein Päckchen Backpulver in eine Schüssel. Wer möchte kann auch etwas Zimt und Zucker mit hinzugeben. Danach alles kurz durchrühren. Füge nun die beiden Eier hinzu. Gebe nun eine Prise Salz und Milch hinzu. Verrühre nun alles, bis eine sämige Masse entsteht. Schäle jetzt eine Banane, zerdrücke sie mit einer Gabel und füge die zerdrückte Banane dem Teig zu. Danach kann die Schüssel erstmal zur Seite gestellt werden.

Zerhacke nun ein paar Walnüsse (wahlweise auch andere Nüsse) und gebe sie in eine erhitzte Pfanne. Füge nun etwas etwas Zucker hinzu und warte bis sich der Zucker karamellisiert. Gebe nun in eine zweite Pfanne etwas Öl und füge den zuvor vorbereiteten Teig aus der Schüssel hinzu (Der Teig sollte eine dickflüssige Konsistenz haben). Gebe nun ein paar Beeren in eine Schüssel und füge etwas Zucker und Zitronensaft hinzu. Rühre das Gemisch kurz durch und stelle die Schüssel zur Seite. Dabei immer die beiden Pfannen mit den Pancakes und den karamellisierten Nüssen im Auge behalten! (Tipp: Während des Karamellisierens nicht viel umrühren, sonst bilden sich Klumpen). Wenn die Nüsse karamellisiert sind, gebe etwas Sahne hinzu und lasse das Gemisch durchkochen. Schneide nun eine geschälte Banane in Scheiben und gebe diese zu den karamellisierten Nüssen hinzu. Gebe nun noch etwas Sahne und Zitronensaft hinzu. Jetzt können die Pancakes gewendet werden. Wenn die Pancakes fertig sind, richte sie auf einem Teller an, schneide eine weitere Banane in Scheiben und gebe diese auf die Pancakes. Gebe nun die karamellisierten Nüsse und Bananenstücke über die Pancakes. Wahlweise können auch noch übriggebliebene Beeren zur Dekoration auf dem Teller angerichtet werden.

Anrichten, servieren 🙂 Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen.