Das schnelle Gericht: „Franken Fried Chicken“

In dieser Ausgabe des schnellen Gerichts gibt es „Franken Fried Chicken“. Das Rezept können Sie hier als PDF herunterladen. Außerdem lohnt sich immer ein Blick in unser umfangreiches Rezept-Archiv!

Zutaten:

  • 1 Hähnchen
  • 250 g Mehl
  • 250g Stärke
  • 150ml Sahne
  • 1 Ei
  • Weißkohl
  • Möhren
  • Knoblauch
  • Chiliflocken
  • Zitrone
  • Salz, Pfeffer
  • Majo
  • Öl

Zubereitung:

Für die Marinade geben Sie die Sahne und ein Ei in eine Schüssel. Wenn Sie mögen, geben Sie ein paar Chiliflocken dazu. Mit Salz und Pfeffer würzen. Hacken Sie eine Knoblauchzehe ganz fein, geben Sie etwas Salz auf den gehackten Knoblauch und zerdrücken Sie ihn mit dem Messer, sodass es schon fast eine Paste gibt. Geben Sie die Knoblauchpaste in die Marinade dazu. Verrühren Sie alles gut.
Zerlegen Sie das Hähnchen in Flügel, Schlegel und Brust. Rainer zeigt Ihnen im Video wie das geht (4:17). Würzen Sie die Hähnchenteile mit etwas Salz und Pfeffer und legen Sie sie in die Schüssel mit der Marinade. Rühren Sie alles gut durch, damit die Hähnchenteile schön mit der Marinade bedeckt sind. Sie können die Hähnchen in der Marinade im Kühlschrank eine Nacht ruhen lassen oder alles schon am Vormittag vorbereiten. So zieht der Geschmack der Marinade besser in das Fleisch ein. Tipp: Wer die Hähnchen etwas schärfer und dunkler mag, kann noch etwas Paprikapulver in die Marinade dazu geben.
Erhitzen Sie Öl zum frittieren in einem Topf oder bereiten Sie ihre Fritteuse vor. Geben Sie die Stärke und das Mehl in eine Schüssel. Wenn Ihre Marinade nicht salzig genug sein
sollte für Ihren Geschmack, können Sie auch noch etwas Salz in die Mehl-Stärke-Mischung geben. Alles gut durchmischen. Wenden Sie die Hähnchen in der Mehlmischung, damit sie vollständig bedeckt sind und geben Sie die Hähnchenteile für 10 bis 15 Minuten in die Fritteuse bei etwa 160°C.
Für den Krautsalat: Reiben Sie die Karotte und den Weißkohl in feine Streifen. Geben Sie alles in eine Schüssel. Vermischen Sie alles mit 1-2 Esslöffeln Majo, würzen Sie mit Salz und Pfeffer, geben Sie etwas Öl hinzu, pressen Sie den Saft einer halben Zitrone mit hinein. Mischen Sie alles gut durch und schmecken Sie es nach Ihrem Geschmack ab. Nicht zu viel Majo verwenden!
Zum Anrichten: Portionieren Sie mit einem Eislöffel den Weißkrautsalat auf einem Teller und legen Sie die knusprige braunen Hähnchenteile dazu. Fertig!

Viel Spaß beim Nachkochen und

Guten Appetit!