Das schnelle Gericht: Rinderfilet in Salzkruste

In dieser Ausgabe des schnellen Gerichts: Rinderfilet in Salzkruste! Das Rezept finden Sie hier, außerdem lohnt sich immer ein Blick in unser umfangreiches Rezept-Archiv!

Zutaten für zwei Personen:
300g Rinderfilet
2 Spitzpaprika
1 Fladenbrot
1 Ei
2 EL Ricotta
5 EL Parmesan
1 Zwiebel, 1 Knoblauch
2 Feigen, Balsamico
100ml Milch
500g grobkörniges Salz
Salz, Pfeffer, Olivenöl

Zubereitung:
Halbieren Sie die gewaschenen Spitzpaprikas der Länge nach. Entfernen Sie Kerne und weißes Innenleben. Legen Sie die Paprika auf ein Bleich und füllen diese mit folgender Füllung:
Schneiden Sie das Fladenbrot in Würfel. Wer Lust hat, röstet das Brot an, muss aber nicht sein. Die Würfel nun ein eine Schüssel geben, salzen, pfeffern. Zwiebel kleinschneiden und andünsten. Nun die warmen Zwiebeln inklusive den Ricotta und etwas Milch dazugeben und schön vermengen. Ein Eigelb drüber, nochmals vermengen. Diese Füllung, mit Kräutern nach Belieben auf die Spitzpaprikahälften verteilen.
Das Eiklar steif schlagen. Nun die Rinderfiletscheiben scharf anbraten, salzen und pfeffern nicht vergessen. In den Eischnee nun das grobkörnige Salz kippen, vermengen, Kräuter dazu. Die abgetropften Rinderfiletscheiben (Trockentuch) ebenfalls auf das Blech legen und nun mit dem Salz/Eiklargemenge bedecken. Das heißt, richtig Masse nehmen und voll und ganz einpacken.
Die übriggebliebene Paprika schneiden Sie in dünne, schräge Streifen. Auch ab damit aufs Blech, mit Olivenöl bedecken. Alles zusammen für 7 Minuten bei 200°C in den Ofen. In der Zwischenzeit schneiden Sie die Feigen in Scheibchen, Kräuter dazu, Balsamico, Olivenöl, alles miteinander in ein Schüsselchen. Nun das Blech aus dem Ofen holen. Zuerst die gegarten Paprikastreifen zu ihrem Salat geben.
Teller raus. Paprikahälften darauf legen. Nun klopfen Sie das Salz von ihrem Filet ab. Das Fleisch neben die Spitzpaprika legen. Darauf den Feigensalat verteilen. Raffiniert, einfach und lecker!