Das schnelle Gericht: „Spargelblechkuchen – Ein echter Genuss“

Die Spargelzeit geht wieder los! Heute zeigt euch Rainer Mörtel wie ihr ganz einfach und schnell einen richtig leckeren Spargelblechkuchen mit Lachs zubereiten könnt. Je nach Geschmack könnt ihr Räucherlachs oder Graved Lachs hierzu verwenden. Probiertes einfach aus! Guten Appetit 🙂 Das Rezept können Sie hier als PDF herunterladen. Außerdem lohnt sich immer ein Blick in unser umfangreiches Rezept-Archiv!

Rezept „Spargelblechkuchen“

  • Spargel 750g
  • Lachs 250g
  • Blätterteig 1 Rolle
  • Sauerrahm 250g
  • Ei
  • Tomaten
  • Salz / Pfeffer / Chiliflocken
  • Zwiebel
  • Bärlauch
  • Butter
  • Äpfel

 

Zubereitung:

 

Die Zwiebeln schälen, würfeln und zur Seite legen. Jetzt den Spargel schälen. Eine Pfanne kurz vorheizen und ein Stück Butter zerlaufen lassen. Den geschälten Spargel in der Pfanne leicht an- braten, bis er ein bisschen Farbe erhält. Die Spargel Stangen mit einer Prise Salz und Pfeffer wür- zen. Währenddessen die Tomaten (in diesem Fall Datteltomaten) halbieren, die Äpfel entkernen und in dünne Spalten schneiden. Sobald der Spargel leicht braun geworden ist, die vorbereiteten Zwiebeln, Äpfel und Tomaten mit in die Pfanne geben. Alles zusammen nur noch kurz anbraten. Ein Backblech mit Butter einfetten und den Blätterteig auf die Größe des Backblechs zurecht- schneiden. Den übrig gebliebenen Blätterteig in dünne Streifen schneiden und als Rand benutzen. Sauerrahm in eine Schüssel geben, ein Ei dazu und mit Salz würzen. Bärlauch in feine Streifen schneiden und zum Sauerrahm hinzufügen. (Tipp: klein gehackten Bärlauch mit gesalzener Butter vermischen und dann in Frischhaltefolie eingewickelt einfrieren, gibt eine leckere Bärlauch Kräu- terbutter) Alles gut verrühren und auf dem vorbereiteten Blätterteig mit einem Löffel verstreichen. Jetzt die angebratenen Apfelspalten, Zwiebeln und halbierten Tomaten auf der Sauerrahm Masse verteilen. Die angebratenen Spargelstangen zu guter Letzt mit dem Bratensud darüber verteilen. Den Spargelblechkuchen mit Chiliflocken bestreuen und dann bei 200 C° für ca. 15 Minuten ab in den Ofen. Den Kuchen nach der Backzeit ca. 10 Minuten abkühlen lassen, bevor er in Stücke ge- schnitten wird. Auf den Stücken am Ende den Lachs verteilen. Als Garnitur kann man frische Kresse verwenden.

 

Viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit! Genießen! Guten Appetit!