Das schnelle Gericht: „Surf and Turf“

In dieser Ausgabe des schnellen Gerichts gibt es „Surf and Turf“. Das Rezept können Sie hier als PDF herunterladen. Außerdem lohnt sich immer ein Blick in unser umfangreiches Rezept-Archiv!

Zutaten:

  • Langustenschwänze
  • Rinderfilet
  • Babykarotten
  • Champignons
  • Paprika
  • Toastscheiben
  • 1 Eigelb
  • Gewürzessig
  • Kräuter
  • Knoblauch
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Toastscheiben in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel reiben. Kräuter (Salbei) und
etwas Paprika klein schneiden und mit in die Schüssel geben und vermischen.
Die Schale der Langustenschwänze vom „Kopf“ bis zum Schwanz einmal aufschneiden. Das Langustenfleisch durch den Schlitz nach oben holen und wieder auf der Schale platzieren. Darm entfernen. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Die zerbröselten Toastscheiben auf dem Langustenfleisch
platzieren und hinpressen und eine schöne Scheibe Butter darauf legen.
Öl in einer Pfanne erhitzen. Rinderfilet würzen und scharf anbraten. Den Ofen auf 180°C mit
Grillfunktion/Umluft vorheizen. Wenn die Rinderfilet scharf angebraten sind, zusammen mit den
Langustenschwänzen etwa 8-10 Minuten im Ofen durchziehen lassen.
Für die Hollondaise: Ein Topf mit Wasser erhitzen. Auf den Topf sollte später eine Schüssel passen,
in der die Hollondaise angerührt wird. 150-200g Butter schmelzen.
Ein Eigelb in eine Schüssel trennen, 2-3 EL Essig dazu geben und mit einem Schneebesen schaumig
rühren. Über dem heissen Wasserbad Butter dazu geben und weiter rühren bis die Hollondaise
eine Konsistenz fast wie Majonaise hat. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Karotten und Champignons Putzen. Karotten im Wasserbad kurz blanchieren. Butter in einem Topf
schmelzen und das Gemüse darin schwenken. Mit Kräutern und Gewürzen verfeinern.
Anrichten, Servieren.
Fertig! Guten Appetit und viel Spaß beim Nachkochen. =)