„Das wird ein Brett“: Club geht mit Respekt ins Berlin-Spiel

Nach dem 3:1 Auswärtserfolg in Bielefeld ist beim 1. FC Nürnberg die Zuversicht zurück. Der erste Ligasieg nach zuletzt vier Pleiten in Serie gibt vor allem Trainer Alois Schwartz etwas mehr Rückendeckung. Morgen ist Union Berlin zu Gast in Franken. Und die Eisernen sind richtig gut drauf. Union steht mit 14 Punkten auf Platz 2. Beim Club fehlen Margreitter, Leibold verletzt, Mühl ist fraglich und Schäfer trainiert zwar wieder ist aber noch kein Thema. Auf Nürnberg wartet also eine schwere Aufgabe oder es mit den Worten des Trainers zu sagen…