Demo vor dem Haus des „Drachenlords“: Weitgehend friedlich

Erneuter Polizeieinsatz in Altschauerberg, dem Wohnort des Drachenlords. Diesmal blieb es vor dem Haus des YouTubers allerdings ruhig. Nach der Hassdemonstration am 20. August, zu der hunderte Menschen in die kleine Ortschaft pilgerten, tauchten im Internet erneut Termine einer Versammlung vor dem Haus des jungen Mannes auf. Um die Anwohner zu schützen, rückte die Polizei deshalb am Samstag mit einem Großaufgebot an und kontrollierte anreisende Personen. Es tauchten jedoch nur wenige „Hater“ auf und der Tag verlief friedlich.