Der Biber in Mittelfranken: Unterwegs mit dem Bibermanager

Er siedelt sich am Wasser an, fällt Bäume und baut Dämme und Burgen – die Rede ist vom Biber. Was viele nicht wissen: Bei dem Nager handelt es sich um einen echten Ureinwohner, der seit Jahrhunderten in Bayern lebt. Zwischen 1860 und 1960 war er hier zu Lande fast ausgestorben, doch dem Bund Naturschutz ist es gelungen ihn wieder einzubürgern. Heute ist der Biber streng geschützt und die Population stark gestiegen. Etwa 6500 Reviere gibt es im Freistaat – etliche davon auch hier bei uns in Mittelfranken.