Der Club in der Vorweihnachtszeit: Geschenkt gibt es in der ersten Liga nichts!

Nach einem verheißungsvollen Start steht der 1. FC Nürnberg mittlerweile in der Tabelle der Fußball-Bundesliga dort, wo ihn viele Experten schon vor der Saison gesehen hatten: Mitten im Abstiegskampf. Und auch die zweite Vorahnung scheint sich nun zu bestätigen: Bleibt der Erfolg aus – werden die Stimmen der Zweifler und Kritiker immer lauter. Der Trainer sei ein Schönredner – die Mannschaft doch nicht erstliga-tauglich und die Club-Führung müsse handeln, bevor es zu spät ist. Gegenüber FrankenFernsehen hat sich Michael Köllner jetzt auch dazu geäußert: