Der Reichsbürgerszene auf der Spur: Bayernweit 1700 Reichsbürger identifiziert

Der Fall des Reichsbürgers aus Georgensgmünd, der im vergangenen Oktober einen Polizisten erschosssen hat, hat die Behörden wachgerüttelt: Wie Innenminister Joachim Herrmann heute mitteilte, seien seitdem rund 1.700 Personen als Reichsbürger identifiziert, weitere 1.600 Verdachtsfälle würden derzeit geprüft. Die gesamte Reichsbürger-Szene werde vom Landesamt für Verfassungsschutz intensiv beobachtet. Denn vor allem Waffen und Munition sollen den meist 40- bis 69-Jährigen schnellstmöglich entzogen werden. Bayernweit konnten mittlerweile rund 130 Waffenbesitzer der Reichsbürgerszene zugeordnet werden.