Der Weg des Wassers Teil 1: Die Erlanger Kanalisation

Hände waschen, Abspülen, die Toilettenspülung drücken. Heute alles eine Selbstverständlichkeit für uns. Etwa 130 Liter kommen im Schnitt über den Tag verteilt pro Kopf zusammen – eine ganze Menge! Und das muss irgendwo hin!

Zum Glück gibt es heutzutage weit verzweigte Kanalnetze und Klärwerke, die aus unserem Schmutzwasser wieder sauberes Wasser machen. Doch wie sieht der Weg des Wassers genau aus? Das wollte Kollegin Kerstin Haunstetter sich einmal näher ansehen und ist dafür sogar in den Untergrund Erlangens gestiegen, wo im Jahr 1881 alles anfing.