Deutsches Spielearchiv Nürnberg: Neuzugänge aus dem 17. Jahrhundert

Etwa 5000 historische Spiele erweitern seit kurzem die Sammlung des Deutschen Spielearchivs in Nürnberg. Dabei handelt es sich um Brett- und Kartenspiele aus dem 17. bis zum 20. Jahrhundert. Die Spiele stellen die damaligen Lebensrealitäten und Gesellschaftsstrukturen dar und stammen von einem deutschen Privatsammler aus Nordrhein-Westfalen. Das Spielearchiv Nürnberg plant eine größere Ausstellung. Bei der soll es dann auch die Möglichkeit geben, die alten Spiele auszuprobieren. Allerdings nicht die originalen, sondern Reproduktionen, die extra hergestellt werden.