DGB schlägt Alarm wegen Armut

Der Deutsche Gewerkschaftsbund Mittelfranken schlägt Alarm: Die sogenannte Armutsgefährdungsquote beträgt in Nürnberg aktuell 22,8 Prozent. Damit liegt die Noris weit über dem deutschlandweiten Wert von 15, 3 Prozent. Die Gründe für Armut sind unterschiedlich.Mögliche Lösungsansätze wären laut DGB unter anderem eigene Regelsätze für Kinder und ein Tariftreuegesetz in Bayern um Niedriglöhne zu bekämpfen.