Dicke Luft: Zu hohe Feinstaubbelastung im Januar

Allein im Januar lagen die Feinstaub-Messwerte an der Von-der-Tann-Straße an 16 Tagen über dem zulässigen Mittel. Damit ist die Noris deutschlandweit trauriger Spitzenreiter. Die extremen Januar-Werte – laut Umweltreferat unter anderem bedingt durch Streusalze. Wenn diese zu den Feinstaub-Überschreitungen führen, werden die entsprechenden Tage nicht gezählt. Dadurch könnte sich die schlechte Bilanz noch etwas verbessern. Fakt bleibt aber: Die Schadstoffbelastung in der Stadt ist zu hoch – Nürnberg drohen Sanktionen. Im ganzen Jahr sind nur 35 Feinstaub-Überschreitungen erlaubt. Sind es mehr, muss die Kommune durch Umweltzonen, Tempolimits oder Fahrverbote gegensteuern.