Die ersten Störche sind zurück in Bayern

Die ersten Störche sind zurück – und das früher als sonst. Die Rückkehrer wurden in Bayern gesichtet. Diese sind aber nur ein kleiner Teil der Zugvögel und sie kommen nicht wie gewöhnlich aus Afrika, sondern aus dem Elsass oder Spanien, so der Landesbund für Vogelschutz. Die Störche, die in Afrika überwintert haben, kommen erst im März oder April wieder nach Deutschland. Auslöser für das veränderte Überwinterungsverhalten sollen die Zuchtprogramme aus den 50er- und 60er-Jahren sein. Dass der Klima-Wandel eine Auswirkung auf die Tiere hat, ist bis jetzt nur Spekulation. Ein Storch ist somit nicht immer ein Frühlingsbote.