Die Faschingsbranche leidet – Aufgeben kommt aber nicht in Frage

Corona hat zum zweiten Mal in Folge vielen Karneval-Veranstaltungen einen Strich durch die Rechnung gemacht. Kein Nürnberg AHA,  kein Gaudiwurmkeine FaschingsParties und dadurch natürlich auch keine Notwendigkeit eines Kostüms. Die Branche trifft es hart. Vor allem die kleinen und großen Kostümläden in Mittelfranken. Wie die versuchen sich einigermaßen über Wasser zu halten – Wir haben zwei davon in der Region besucht.