Die Wanne ist wieder voll im Seenland

Der nächste Rekordsommer kann kommen. Im fränkischen Seenland sind die Wasserspeicher wieder gefüllt und wären für Hitzeperioden wie 2015 gerüstet. Das Wasserwirtschaftsamt Ansbach verweist auf die stetigen Regenfälle der vergangenen Wochen, die den starken Wasserverlust vom Vorjahr weitgehend ausgeglichen hätten. Brombach-, Altmühl- und Rothsee gehören zu einem Leitungssystem, mit dem Wasser aus dem niederschlagsreichen Süden Bayerns in das trockenere Franken gepumpt wird.